unabhängig | hoher Qualitäts-Standard | zertifizierte Kliniken
augenlaser - Lesebrille ade

Jetzt auch bei Alterssichtigkeit möglich: ein Leben ohne Brille

Egal, ob wir lesen, fernsehen oder mit dem Blick in die Ferne schweifen, in jungen Jahren stellt sich unser Auge flexibel darauf ein und liefert scharfe Bilder aus jeder Entfernung. Die Linse wird dabei entsprechend verformt und so die Brechkraft verändert. Diesen Prozess nennt man Akkommodation.

Meist ab dem 45. Lebensjahr lässt die Fähigkeit zu akkommodieren nach. Alterssichtigkeit, die sogenannte Presbyopie ist die Folge. Das Auge kann in der Nähe nicht mehr scharf abbilden. Zunächst wird Ihnen ein größerer Leseabstand oder besseres Licht genügen, aber ab einem bestimmten Zeitpunkt hilft nur noch eine Lesebrille. Wenn Sie bereits zuvor Fehlsichtigkeiten mit einer Brille oder Kontaktlinsen korrigiert haben, müssen Sie nun auf Kombinationsbrillen umsteigen oder je nach Bedarf zwischen einer normalen und einer Lesebrille hin und her wechseln.

Es gibt inzwischen aber auch sehr erfolgreiche, lasergestützte Behandlungsmöglichkeiten zur Korrektur der Alterssichtigkeit. Eine davon ist SUPRACOR. Die Methode ist CE-zertifiziert, umfangreich geprüft und hat sich in der Praxis bewährt. Bis Ende September 2012 wurden in Europa bereits mehr als 11.000 erfolgreiche SUPRACOR-Behandlungen durchgeführt. Darüber, ob die Methode auch für Sie eine Alternative zur Brille und Lesebrille ist, informiert Sie Ihr Spezialist im Augenlaser Klinikverbund.

Ist Lesebrille und Fernsicht mit Laser korrigierbar?
Ist die Alterssichtigkeit mit Laser behandelbar?
Laserkorrektur der Alterssichtigkeit - Womit muss ich rechnen / was erwartet mich?
Hornhautkorrektur - geeignet bei Patienten über 45?