unabhängig | hoher Qualitäts-Standard | zertifizierte Kliniken

Mithilfe der refraktiven Chirurgie lassen sich Fehlsichtigkeiten heutzutage in vielen Fällen schnell, sicher und effektiv aus der Welt schaffen. Dabei wird die Brechung in Ihren Augen so verändert, dass der Brennpunkt nicht mehr vor oder hinter, sondern genau auf der Netzhaut liegt. Das ist die Voraussetzung für scharfes Sehen ohne Brille oder Kontaktlinsen. Der Eingriff ist äußerst schmerzarm und dauert nur wenige Minuten. Je nach Indikation kommen dabei verschiedene Behandlungsverfahren in Frage.

Die LASIK-Methode sorgt für eine Laser-gestützte Neuformung der Hornhaut und korrigiert damit eine vorhandene Kurz- oder Weitsichtigkeit. SUPRACOR ist eine Weiterentwicklung dieser Vorgehensweise, die bei einer zusätzlich zur Fehlsichtigkeit vorhandenen Altersweitsichtigkeit zur Anwendung kommt.

Eingesetzt werden hochmoderne Femtosekunden– und Excimer-Laser mit geringer Wärmeübertragung, deren Lichtimpulse auf den tausendstel Millimeter genau arbeiten und nur so weit wie nötig in die Hornhaut eindringen.

Bei der “refraktiven Linsenchirurgie” wird die körpereigene Linse durch eine Kunstlinse ersetzt. Die große Auswahl an Linsenimplantaten, wie z.B. der multifokalen Linsen, ermöglicht die Einstellung auf verschiedenste Sehbereiche. Ein refraktiver Linsentausch kommt dann in Frage, wenn die Fehlsichtigkeit außerhalb des Laserbereichs liegt oder eventuell schon eine beginnende Trübung der körpereigenen Linse vorliegt. Auch diese Eingriffe werden in der Regel ambulant durchgeführt.

Welche Lasermethode ist für mich geeignet?

Welche Alternativen gibt es zum Augenlaser?

Beratung und "zweite Meinung"